REvil Angriff auf US-spirituosen Firma Brown-Forman

10. Dezember, 2020
REvil Angriff auf US-spirituosen Firma Brown-Forman

Der amerikanische Hersteller von bekannten hochprozentigen Spirituosen Brown-Forman im Bundestaat Kentucky wurde Opfer eines Ransomware-Angriffs. Daten wurden gestohlen, aber nicht verschlüsselt.

Brown-Forman ist der größte Hersteller von Spirituosen und Wein in den USA. Zu seinen bekanntesten Marken gehören unter anderem Jack Daniel’s und Glenglassaugh Whiskey, El Jimador und Pepe Lopez Tequila sowie Finlandia Vodka.

Wann der REvil-Angriff genau stattfand, ist nicht bekannt. Nach ersten Analysen zu urteilen, müssen sich die Angreifer aber eine ganze Zeit lang in den Systemen des Unternehmens aufgehalten haben. Am 14. August veröffentlichten die Hacker verschiedene Screenshots in einem Post. Demnach hätten sich die Sodinokibi-Hacker im Computernetzwerk von Brown-Forman gut umschauen können. Sie schrieben, sie hätten über einen Monat lang Nutzerdienste, Cloud-Datenspeicher und die allgemeine IT-Struktur untersucht. Dabei konnten sie 1 TB vertraulicher Daten herunterladen. Darunter wären vertrauliche Informationen über Mitarbeiter, geschäftliche Verträge, Jahresabschlüsse und interne Korrespondenz hieß es. Sodinokibi plant, die wichtigsten Daten an den Höchstbietenden zu verkaufen. Der Rest der Daten würde man nach und nach veröffentlichen. Die Hacker veröffentlichten als Beweis mehrere Screenshots der Verzeichnisse und Dateinamen sowie interne Korrespondenz. Laut den Screenshots stammen diese Dokumente teilweise aus dem Jahr 2009. Auch Screenshots neuerer Daten aus dem Juli 2020 wurden gepostet. Damit wollen sie versuchen, das Unternehmen zur Zahlung eines Lösegeldes zu drängen.

Laut einem Sprecher von Brown-Forman hätten sein Unternehmen aber keinen Grund, mit den Hackern zu verhandeln. Man habe es geschafft, zu verhindern, dass die Hacker die Systeme verschlüsseln konnten. Leider habe man es nicht verhindern können, dass personenbezogene Daten abgegriffen wurden. Das Unternehmen, hieß es weiter, arbeite eng mit den polizeilichen Ermittlern und Sicherheitsexperten zusammen.

Artikel von bleepingcomputer.com, 15.08.2020: U.S. spirits and wine giant hit by cyberattack, 1TB of data stolen

Beitragsbild: Public Domain, Creative Commons CC0, Oli P auf pixabay.com

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen